Pur und Live Act Music gehören seit der Gründung eigentlich untrennbar zusammen. Mit dem Unternehmen, das 1995 von Roland Bless, dem damaligen Schlagzeuger der Band, gegründet wurde, führte Pur sein Management im ersten Jahr in Eigenregie. Doch mit stetig wachsendem Erfolg entschließt sich die Band 1996 für ein professionelles Management, das den gewachsenen Anforderungen entspricht.

Mit Uli Roth verpflichten sie als Geschäftsführer einen Profi für Marketing und PR, der als Marketingleiter von dem privaten Sender „Radio Regenbogen“ zu der Bietigheimer Band wechselte. Er wird auch der offizielle Manager der Band.

Für den kaufmännischen Bereich engagiert die Band als weiteren Geschäftsführer Günter Liebherr, der ein immenses Wissens in den Bereichen Steuer- und Wirtschaftsrecht mit in die GmbH einbringt. Er kümmert sich in erster Linie um die finanziellen und rechtlichen Belange.

Das Duo an der Spitze von Live Act Music hat sich schnell etabliert und zusammen mit Peter Brosi, Danny Breier und Daniel Gerngroß wachsen die Erfolge des Unternehmens gemeinsam mit denen von Pur. Durch die Intensivierung des Managements entsteht aus dem anfänglich sprichwörtlichen Kellerbüro schnell ein mittelständisches Unternehmen.

Sukzessive beginnt Live Act Music vor allem im Konzertbereich Funktionen, die ausgelagert werden mussten, zurück ins Unternehmen zu holen. Heute werden sämtliche organisatorischen Leistungen, von der Konzeption und Planung bis zur Realisierung, bei den Konzerten der eigenen Künstler von Live Act Music durchgeführt.

Live Act Music ist ein Full-Service-Anbieter, der für seine Künstler alle wesentlichen Management-Bereiche abdeckt. Darüber hinaus stellt das Unternehmen mit seinen drei Büros in Hirschberg, Bietigheim und Karlsruhe seine Konzert-Management-Leistungen auch Dritten zur Verfügung.